Mittwoch, 21 Januar 2015 04:06

Intervalltraining

geschrieben von
Artikel bewerten
(5 Stimmen)

 Intervalltraining eIIntervalltraining

Kondition oder Leistungsfähigkeit wird im Sport oft mit dem Kürzel ANS definiert. ANS = individuelle anerobe Schwelle. Die ANS ist nichts Anderes als das Gleichgewicht zwischen Laktatproduktion und Laktatabbau (zu Glycogen in der Leber). Also stelle dir eine Waage mit zwei Waagschalen vor, links die Laktatproduktion, welche abhängig ist von der beteiligten Muskelgröße, der Muskelspannung (Intensität und der Bewegfrequenz) und auf der anderen Seite den Laktatabbau, welcher abhängig von deiner Vo2max, dem Herzvolumen, der Lungenkapazität und letztendlich der Enzymtätigkeit ist. Wenn beide Seiten gleich gewichtig sind, hält sich das Laktat genau an der Stelle. Gibst du jetzt mehr Gas, dann wird das Laktat schneller produziert als es abgebaut werden kann, ergo du bewegst dich im sog. aneroben Bereich. Je intensiver du läufst um so schneller wird das Laktat produziert.
IV-Training trainiert jetzt ganz speziell die Fähigkeit das Laktat schneller abzubauen. Das bedeudet eine Anpassung bzgl. größeres Herz, Anpassung der Enzymtätigkeit, Erhöhung der Lungenleistung und letztendlich Vo2 max.. Man spricht hier auch von der sog. Laktattoleranz! Somit verschiebt sich deine Leistungsfähigkeit nach oben. Du kannst schneller laufen, weil Dein Körper das Laktat schneller abbauen kann. Dies ist auch sehr wichtig für dein Kraftraining usw.. Intensität im aneroben Bereich kann durch das Laktat gemessen werden. Laktat entsteht bei der oxidation von Glycogen. Je mehr Glycogen du per Zeit verbrauchst um so mehr Leistung hast Du erbracht und desto höher war die Intensität mit der du z.B. deine Quads mit den Kniebeugen oder Bergsprints stimuliert hast.
Ein Intervalltraining sollte immer zum Beginn eines Trainings eingesetzt werden. IV-Training dient dem Training der Laktattoleranz. Laktat ensteht nur, wenn die Energiegewinnung durch Glycose über die Glycolyse stattfindet. Wenn du jetzt im Vorfeld schon 50 min. joggst, oder ein Krafttraining machst, verbrauchst du dein Glycogen und kannst somit nicht mehr ausreichend Laktat produzieren. Das ist aber notwendig um eine Anpassung herbeizurufen.
Intervalltraining ist für jeden ernsthaft trainierenden Athleten durch nichts zu ersetzen.

 

Gelesen 1478 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 17 November 2016 11:54

Schreibe einen Kommentar

Empfehlung